Seit 2010 führt Focus Infocom zusammen mit CHIP/CHIP Online als Medienpartner jährliche deutschlandweite Benchmark-Kampagnen durch. Von Anfang an sind diese Benchmark-Tests sowohl in der Branche als auch beim Publikum für ihre Unabhängigkeit, ihre Professionalität und ihre Reichweite anerkannt.

Für den jüngsten Benchmark 2013 fuhren die Messtechniker 8.400 km im Auto durch Deutschland, sowie noch einmal 6.000 km im Zug, durch Städte und durch ländliche Regionen. Ergänzt wurden die Drive-Tests durch umfangreiche Walk-Tests in den Innenstädten der wichtigsten deutschen Städte.

Das Ziel des Benchmarks war es, in den Teststrategien die Nutzerperspektive möglichst realitätsnah abzubilden, indem die Dienste getestet wurden, die Mobilfunkkunden tagtäglich nutzen: Webbrowsing, Video-Streaming, Datei-Upload und -Download sowie Telefoniedienste. Die Tests umfassten daher Sprach- und Datendienste inklusive Sprachqualitätsbewertung nach PESQ- und POLQA-Standard.

Mit 100.000 Datentransaktionen und 22.000 durchgeführten Telefongesprächen erreichte die gesammelte Datenmenge einen neuen Rekord. Diesmal kam Focus Infocoms brandneuer universeller XGMA Smartphone Messrucksack zum Einsatz. XGMA Smartphone ermöglicht LTE Datenmessungen und bietet volle 2G, 3G und 4G/CFSB Sprachmessungen sowie PESQ und POLQA Audio MOS Unterstützung.

Um den kompletten Artikel auf CHIP Online zu lesen, folgen Sie dem Link: Der härteste Handy-Netztest Deutschlands.

Das überzeugende Konzept des deutschen Benchmark-Tests wird derzeit auch in andere Länder exportiert. Den Anfang macht Italien mit der Tageszeitung "Corriere della Sera" als Medienpartner. Die Ergebnisse dieses Tests wurden in der Ausgabe des CorrierEconomia vom 22. März 2014 auf Seite 26 veröffentlicht.

Route des italienischen Benchmark-Tests 2014
Der italienische Benchmark-Test wurde vom "Istituto Tedesco Qualità Finanza di Monaco" in Zusammenarbeit mit der Net Check GmbH, einem Berliner Messdienstleister und Focus Infocom durchgeführt. Als Mess-System wurde Focus Infocoms XGMA SP Rucksack mit 4 Smartphones eingesetzt.

Die Kampagne führte auf einer 3.000 km langen Route vom Norden in den Süden Italiens. 2.400 km davon wurden mit Messfahrzeugen zurückgelegt, weitere 600 km im Zug. Zusätzlich wurden in sieben der wichtigsten Städte Italiens entlang der Route Walk-Tests durchgeführt.

Wie sein deutsches Pendant, so sollte auch der italienische Test tatsächliches Nutzerverhalten in den Netzen der vier italienischen Provider, 3 Italia, Tim, Vodafone und Wind, abbilden. Die Messtechniker sammelten daher in zwei Wochen gegen Ende 2013 QoS-Daten von insgesamt 5.300 Telefonaten und 43.000 Datentransaktionen. Die Datentransaktionen reflektierten typisches Nutzerverhalten auf Smartphones: Webbrowsing, Datenupload und -download sowie YouTube-Videostreaming.

In das Gesamtergebnis gingen die Ergebnisse aus den Kategorien Daten und Sprache mit 60 Prozent (Daten) respektive 40 Prozent (Sprache) ein. Der Test brachte einen klaren Sieger hervor, zeigte aber auch, dass alle Anbieter einen zuverlässigen Dienst anbieten, auch wenn alle die ein oder andere Schwäche zeigten.

Wenn Sie mehr über diesen Test wissen möchten, laden Sie den Originalartikel mit englischer Übersetzung hier.

Zusammen mit dem Medienpartner futurezone sowie dem Dienstleister Breuer Nachrichtentechnik GmbH hat Focus Infocom 2013 noch einen weiteren Benchmark-Test in Österreich durchgeführt. Hinter diesem Test stand der Wunsch, in Österreich eine zweite Meinung zu etablieren. Für Focus Infocom eine willkommene Gelegenheit, die Leistungsfähigkeit unserer Produkte in einem weiteren Benchmark-Kontext zu präsentieren. Der Fokus dieses Benchmark-Test war etwas anders gelagert als der des CHIP-Online-Tests in Deutschland.

Distributoren und Dienstleistern, die mit Focus Infocom und einem Medienpartner kooperieren möchten, bieten solche Benchmark-Tests eine exzellente Möglichkeit, die Marke Focus Infocom in ihrer Region zu promoten.